Programm-Archiv 2015

Tödliche Begegnung im Moor
Lesung mit der Autorin Andrea Gerecke

Freitag, 30. Januar 2015 20:00 - VVK 8€ | AK 10€(ermässigt VVK 6€ | AK 8€)
Bestuhlung - freie Platzwahl 
Tödliche Begegnung im Moor

Minden-Krimi

Erneut macht Hauptkommissar Alexander Rosenbaum eine Vermisstenanzeige zu schaffen. Er glaubt allerdings nicht an ein einfaches Verschwinden von Oswald Zehner, einem sehr angesehenen Geschäftsmann. Alle Hinweise dieser Art, mit denen er bislang zu tun hatte, entpuppten sich als tödliche Varianten. Dem Kriminalisten fehlen allerdings die Nerven für ein konzentriertes Herangehen. Auch dann noch als Naturfreund Walther Siekmeyer eine Leiche im Moor gefunden hat, die sich als der gesuchte Unternehmer entpuppt. Dessen Firma versorgt ehemalige Sowjetrepubliken mit Medizintechnik und richtet komplette Krankenstationen ein. Ein nicht ungefährliches Terrain, zumal auch das eine oder andere Geldköfferchen unter der Hand seine Besitzer wechselte, wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellt.

Währenddessen ringt Alexanders Noch-Ehefrau Olga in einem Berliner Krankenhaus um ihr Leben. Sie ging bei einer Auseinandersetzung in der U-Bahn dazwischen…Von einem Tag zum anderen kommen die beiden Töchter zum Vater, was die inzwischen sehr enge Beziehung zu seiner Assistentin Janine Hacker auf eine harte Probe stellt.

Andrea Gerecke

Andrea GereckeGebürtige Berlinerin mit stetem Koffer in der Stadt. Studierte Diplom-Journalistin und Fachreferentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Kurz vor dem Jahrtausendwechsel Entdeckung der Liebe zum Landleben mit den dortigen kreativen Möglichkeiten. Umzug ins vorletzte Haus an einer Dorfstraße in NRW. Arbeit als freie Autorin und überregionale Journalistin. Literarische Spezialität sind mörderische Geschichten, in denen ganz alltägliche Situationen kippen. Nach den Gutenachtgeschichten für Erwachsene „Gelegentlich tödlich“ folgten „Warum nicht Mord?!“ und „Ruhe unsanft“. 2011 erschien der erste Fall von Kommissar Alexander Rosenbaum „Mörderischer Feldzug“ innerhalb der Weserbergland-Krimi-Reihe, der in Minden spielt. Dem schloss sich 2012 der zweite Fall an: „Der Tote im Mittellandkanal“. 2013 geschah Fall drei: „Die Mühlen des Todes“. Und 2014 passierte Fall vier: „Tödliche Begegnung im Moor“. Dazu kommen humoristische und satirische Texte, Prosa und Lyrik. Veröffentlichungen in zahlreichen Anthologien, Zeitungen und Zeitschriften. Mitglied der Mörderischen Schwestern und des Syndikats sowie des Leitungsteams der Mindener Lesebühne.


Themen

Zum Seitenanfang